Claudia StammClaudia Stamm bewegt..... das ist mein Motto persönlich und politisch.

BEWEGEN heisst für mich: auf andere zubewegen und konstruktive Lösungen finden statt politisches Lagerdenken!
BEWEGEN heisst für mich: Hinschauen und Anpacken, nicht “Umfallen” wenns schwierig wird!
BEWEGEN heisst für mich: Vorwärtsgehen und Zukunft gestalten und nicht im alten Trott verharren!
BEWEGEN heisst für mich: Überzeugen und kämpfen und nicht permanent seine Meinung ändern!
Claudia Stamm, MdL
Sprecherin für Haushalt und Jugend
queer- und gleichstellungspolitische Sprecherin
Auf diesen Seiten zeige ich, was ich bewege, in der Politik - wie im Alltag.

Mit-Bewegen! Mit-Machen!
Beteiligen Sie sich an der Politik und schreiben Sie mir – gerne auch zu Themen, die meine Stimm- und Betreuungsstimmkreise betreffen:
claudia.stamm@gruene-fraktion-bayern.de
11.August 2016

„Von Sparsamkeit der CSU kann keine Rede sein“

Stamm: Bei CSU immer die anderen Schuld

Die Meldung „Seehofer verstößt bis 2019 gegen eigenes Haushaltsziel“ kommentiert die haushaltspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Claudia Stamm:

„Unter einem Ministerpräsidenten Seehofer hat Bayern die größte Ausgabesteigerung aller Bundesländer. Die Begrenzung des jährlichen Ausgabenwachstums auf drei Prozent hat die CSU schon vor dem Anstieg der Flüchtlingszahlen nicht eingehalten. Von Sparsamkeit der CSU kann also keine Rede sein.… weiter lesen...

3.August 2016

VW-Klage: Bayerische Interessen seriös verfolgen

Foto: Mike Knell (CC BY-SA 2.0)„Hauptsächlich heiße Luft“ nennt die haushaltspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Claudia Stamm, die von Finanzminister Söder angekündigte Klage Bayerns gegen Volkswagen wegen einer möglicherweise fehlenden Ad-hoc-Mitteilung von VW. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht habe deswegen bereits Anzeige erstattet, die Staatsanwaltschaft ermittle bereits. „Sollte die Justiz zu dem Ergebnis kommen, dass das Verhalten von Volkswagen rechtswidrig war, sollte Bayern selbstverständlich Schadenersatzansprüche geltend machen, genauso wie dies jetzt Hessen und Baden-Württemberg prüfen.“

Vor einer Aussage der Justiz habe eine zusätzliche Klage aber keinen Effekt und „schon gar nicht eine Klageankündigung, die über den Sommer verteilt sicherlich noch öfter verkündet wird“, so Claudia Stamm. „Bayerische Interessen lassen sich auch seriös, ohne eine weitere Klage-Show, verfolgen.“… weiter lesen...

3.August 2016

Politik fängt vor Ort an – unterwegs in Aying

Foto: Stefan Jurca (CC BY-SA 2.0)Die Ayinger Grünen konnten auf ihrer Ortsversammlung einen besonderen Gast begrüßen und mit der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm über kommunale Schwerpunktthemen diskutieren. Im Brauereigasthof Inselkammer stand dabei das Thema Verkehr und Mobilität in und um die Heimatgemeinde im Fokus. Paul Vorsatz, Vorstandsmitglied des Grünen Ortsverbandes, informierte die Landtagsabgeordnete über das Radwegnetz in der Gemeinde: „Das Radwegenetz in Aying ist zwar gut ausgebaut, hat aber schon noch starke Defizite. Die Idee von Claudia Stamm, im Rahmen einer Radl-Rundfahrt durch die Gemeinde eine Art ’Radwege-Check’ zu machen und einen kritischen Blick auf die Verbindungen zwischen den einzelnen Ortsteilen zu werfen, wurde von den örtlichen Grünen begeistert aufgenommen und soll mit der diesjährigen Grünen Radltour im Oktober verbunden werden. „Für mich fängt Politik vor Ort an, weshalb mir die Stimmkreisarbeit besonders am Herzen liegt. Dazu gehört natürlich auch der enge Kontakt zu den Mitgliedern der Grünen Ortsverbände und ein regelmäßiger Austausch. Nur so kann … weiter lesen...

3.August 2016

Minister Söder plant Rechtsbruch am Riedberger Horn

Ehemaliger Amtschef des Staatsministeriums für Landesentwicklung und Umweltfragen, Prof. Werner Buchner mahnt CSU

Foto: Jurii/Wikimedia Commons-CC 3.0Das Gerangel um einen weiteren Schilift am Riedberger Horn soll nach dem Willen der CSU-Regierung den Alpenplan für ganz Bayern ändern. Das würde internationales Recht brechen. Claudia Stamm, die als Grüne Abgeordnete für weite Teile des oberbayerischen Alpenraums zuständig ist, ist fassungslos: „Wenn es in der CSU noch einen Funken konservativer Umweltschutzpolitik gegeben hat, ist er damit ausgetreten. Der Titel „Heimatminister“ ist mehr und mehr eine Farce, wenn man nur das Naturerbe billig verschleudern will.“
Dass damit auch CSU-PolitikerInnen Probleme haben, beweist Umweltministerin Ulrike Scharf, die offen den Plänen von Söder entgegentrat. Stamm: „Dem Alpenplan verdankt Bayern, dass wir einzigartige Naturschätze haben, um die uns unsere Nachbarn beneiden. Dazu gehört etwa der Schutz des Naturschutzgebietes am Königssee.“ … weiter lesen...

1.August 2016

Pressemitteilung: Sparlöwe? Lächerlich!

Claudia Stamm: Auszeichnung des Ministerpräsidenten völlig unverständlich

Die Verleihung des Sparlöwen durch den Bund der Steuerzahler an Ministerpräsident Seehofer kommentiert die haushaltspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Claudia Stamm:

Loewe„Das ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Unter einem Ministerpräsidenten Seehofer steigen die Ausgaben 2008 bis 2018 um 55,3 Prozent, von 38 auf 59,3 Milliarden Euro. Das sind die größten Ausgabesteigerungen aller Bundesländer. Diese Steigerungen haben wenig mit den hohen Flüchtlingszahlen zu tun. Denn auch schon vor dem Nachtragshaushalt 2016 lagen die Ausgabesteigerungen bei 38 Prozent. Von Sparsamkeit keine Spur.
Ohnehin handelt es sich hier offensichtlich um eine CSU-interne Selbstbeweihräucherung. Denn der Vorsitzende des Verwaltungsrats des Bundes der Steuerzahler ist der CSU-Politiker Hans Podiuk, der die Auszeichnung mit der Falschbehauptung begründet, dass in Bayern seit zehn Jahren keine neuen Schulden gemacht worden seien. Weiß Herr Podiuk nicht um das Debakel um die Landesbank?

Offensichtlich lernt der Bund der Steuerzahler nicht aus seinen Fehlern. … weiter lesen...

1.August 2016

Jetzt erst recht – Mut zu Mut

MzM-Flyer-Sept16Nach dem Amoklauf am Vorabend des geplanten ganztägigen Workshops haben wir ihn abgesagt. Der neue Termin steht nun fest!
Gemeinsam mit  möglichst Vielen wollen wir in diesen Zeiten über politische Strategien nachdenken, die Demokratie zu stärken.
Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen im Bellevue di Monaco unter info@mutzumut.de.
Gerne auch an interessierte Geflüchtete weiterleiten!
Wir freuen uns auch über die Teilnahme interessierter Geflüchteter!

Workshop im Bellevue di Monaco
18. September 2016
11.00 – 17.00 Uhr

Wir brauchen mehr denn je die Diskussion über eine solidarische Gemeinschaft, und wie wir die Demokratie lebendig halten können. Deswegen laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger
zu diesem öffentlichen Workshop ein.

 

 … weiter lesen...